Verständnis, Vertrauen & Respekt

Bodenarbeit am Seil
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
109,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: keine
In den Warenkorb

Kursinhalte

  • Kommunikation durch sinnvollen Druck
  • Nutzung von Körperhaltung
  • Desensibilisierung & Sensibilisierung
  • Kontrolle, Respekt & Vertrauen aufbauen
  • Mehr Sicherheit im Umgang mit deinem Pferd



Bodenarbeit

Produktbeschreibung

Bodenarbeit am Seil

Bist du bereit, gemeinsam mit mir in die faszinierende Welt der Bodenarbeit einzutauchen? 

Datum: 03.06.2024, 18:00 bis 21:00 Uhr 
Ort: Schlungshof, Familie Prass, Stock 110, 47877 Willich

Was erwartet dich:
Mehr Verständnis, Vertrauen, Respekt und Sicherheit.
In diesem intensiven Kurs von 18 bis 21 Uhr werden wir uns eingehend mit den Grundlagen der Bodenarbeit beschäftigen. 
Unser Ziel ist es, dir ein tieferes Verständnis für die verschiedenen Einwirkungen zur Basiskontrolle zu vermitteln und dir zu zeigen, wie du durch klare Kommunikation ein starkes Hilfensystem aufbauen kannst. 

Wir möchten Gegendruck-Reflexe und Widerstandsverhalten beim Pferd abbauen und das Vertrauen sowie den Respekt in die Führung des Menschen stärken.


Programm-Highlights:
  • Verständnis & Desensibilisierung: Erfahre, wie du dein Pferd auf Bewegungen & Geräusche vorbereitest und warum eine akzeptierte Berührung so wichtig ist.
  • Sensibilisierung: Lerne verschiedene Techniken kennen, um Druck am Halfter zu nutzen und das Weichen der Hinterhand und Vorhand zu perfektionieren.
  • Kontrolle, Respekt & Vertrauen: Laterales Longieren, Temporegulierung und Richtungswechsel sowie spannende Herausforderungen.

Egal ob du bereits Erfahrung in der Bodenarbeit hast oder gerade erst anfängst, dieser Kurs bietet für jeden etwas. Ich freue mich darauf, mit dir und deinem Pferd zu arbeiten und euch auf eurem gemeinsamen Weg zu unterstützen.

Voraussetzungen: 
Für diesen Kurs sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich. 
Verpasse nicht diese einzigartige Gelegenheit, eine tiefere Verbindung zu deinem Pferd zu entwickeln und neue Fertigkeiten in der Seilarbeit am Boden zu erlangen.

Veranstaltungsbedingungen:
  • Nur Pferde, die haftpflichtversichert, gesund und zum Veranstaltungszeitpunkt frei von ansteckenden Krankheiten sind, dürfen teilnehmen.

  • Helmpflicht für alle reitenden Teilnehmer.

  • Teilnehmer stellen den Veranstalter von allen Ansprüchen für Sach- und Vermögensschäden frei, sofern diese nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln des Veranstalters oder seiner Hilfspersonen entstanden sind.

  • Kinder und Jugendliche dürfen nur unter Aufsicht eines Erziehungsberechtigten oder einer von ihm beauftragten volljährigen Person teilnehmen.

  • Den Anweisungen des Veranstalters und seiner Beauftragten ist Folge zu leisten. Der Veranstalter kann ein Pferd wegen nicht passender oder nicht geeigneter Ausrüstung oder wegen gesundheitlicher Risiken jederzeit von der Teilnahme ausschließen.

  • Kann oder darf ein Teilnehmer an der Veranstaltung nicht teilnehmen, so verfällt die Teilnahmegebühr.

  • Der Veranstalter behält sich die Absage der Veranstaltung vor, wenn sich bis 7 Tage vor Kursbeginn nicht mindestens 6 Teilnehmer verbindlich angemeldet haben. Eventuell bis dahin von Teilnehmern geleistete Zahlungen werden in diesem Fall umgehend an sie zurückerstattet.
     

    Rücktritt des Teilnehmers 

    Sie können bis einen Tag vor dem 1. Kurstag vom Kurs zurücktreten, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer stellen. Der Ersatzteilnehmer und dessen Pferd müssen die AGB’s anerkennen und die geforderten Bedingungen erfüllen. Wir erstatten den Kursbeitrag nicht zurück. Sie müssen die Zahlung von dem Ersatzteilnehmer selber einfordern. Über den Wechsel des Teilnehmers müssen Sie den Veranstalter schriftlich, per E-Mail informieren.

    Treten Sie von Ihrem Kursplatz zurück, ohne einen Ersatzteilnehmer zu stellen, so fallen bis 1 Monat vor Kursbeginn 30,- € Aufwandsentschädigung an. Bei Rücktritt nach diesem Zeitpunkt erfolgt keinerlei Rückerstattung mehr. (Wie z.B. Erkrankung/Verletzung von Pferd und/oder Mensch)
    (Wir raten Ihnen dringend an, eine Seminar/Reiserücktrittsversicherung bzw. Abbruchversicherung abzuschließen! Hier können Sie sich, je nach Leistungsumfang, schon kostengünstig gegen den finanziellen Schaden absichern, der Ihnen durch eine Nicht-Teilnahme oder einen Abbruch des Kurses entstehen könnte.)
    Kann der angemeldete Kursteilnehmer sein angemeldetes Pferd nicht zu dem gebuchten Kurs/Seminar mitbringen, so besteht für den Veranstalter keine Verpflichtung, ein Leihpferd zu stellen. Sie können aber ein anderes Pferd mitbringen.

    Widerrufsrecht 

    Ausschluss des Widerrufrechtes nach § 312b Abs. 3 BGB (Dienstleistung im Bereich Freizeitgestaltung)

    Rücktritt und Kündigung durch den Veranstalter 

    Der Veranstalter ist in folgenden Fällen berechtigt zurückzutreten oder zu kündigen:

    Ohne Einhaltung einer Frist:

  • Wenn der Kursteilnehmer die Durchführung eines Kurses/Seminars ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig stört, oder das Verhalten gegenüber dem Pferd nicht fair und tierschutzrechtlich konform ist.
  • Das Pferd gefährliche Verhaltensweisen zeigt, indem es beispielsweise Menschen oder andere Pferde attackiert, gezielt schlägt, beißt, steigt usw. (Hierzu können gerne vorab gesonderte Kurse oder Einzelcoachings gebucht werden. Bitte entsprechend anfragen).
  • Absagen durch den Veranstalter aufgrund höherer Gewalt 

    Wird ein Kurs infolge, bei Ausschreibung nicht vorhersehbarer, höherer Gewalt, z.B. Epidemien, hoheitlichen Anordnungen, gefährlichen Wetterlagen mit offizieller Warnung durch den deutschen Wetterdienst oder vergleichbaren Fällen erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so ist der Veranstalter berechtigt, den Kurs /das Seminar an einem Ersatztermin durchzuführen oder ausfallen zu lassen. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühr. Darüber hinaus können keine Ansprüche (z.B. für Stornokosten des Hotels, geplatzte Urlaubsplanung etc.) geltend gemacht werden.

  • Das Pferd offensichtlich krank ist, unter Schmerzen leidet, lahmt oder in schlechtem Allgemeinzustand ist.
  • Wenn die Kursgebühr nicht vollständig gezahlt wurde bis 1 Woche vor Kursbeginn:
  • Wenn die festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde. In diesem Fall wird der Teilnehmer schriftlich, per E-Mail informiert und die Zahlung in voller Höhe erstattet. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden (geplatzte Urlaubsplanung, Kosten für Hotelzimmer etc.)


 

Diesen Artikel haben wir am 14.02.2024 in unseren Katalog aufgenommen.